Erich Wagner

Anfang der 50´er Jahre tritt Erich Wagner in den Verein ein und ist bis heute noch aktiv.

Seine sportlichen Anfänge fanden im Dickwurzkeller in einer Rambacher Gaststätte statt. Schnell stellte er fest, dass seine Leidenschaft dem Schnee galt und schnallte sich die Bretter an. Nahezu jedes Wochenende fuhr er mit seinen Freunden, seiner Familie und der Abteilung Wintersport nach Todtnau, Rhön oder Kassel und Umgebung und nahm an Wettkämpfen teil. In seiner Jugend wurde Erich Wagner Hessischer Vizemeister in Nordischer Kombination und bei der Stadtmeisterschaft 1977 in Todtnau Vizemeister im Langlauf, um hier nur 2 besondere Platzierungen zu nennen. Mangels Schnee stellte er 1990 seine Wettkampfaktivitäten ein.


Bei vereinseigenen Wettkämpfen waren auch die Rambacher Ehefrauen, so auch Doris Wagner, gefragt. Mit Schlitten zogen sie die Verpflegung, von Tee bis Würstchenkocher, zum Rambacher Stollen und gar manchmal bis nach Engenhahn.

In der wärmeren Jahreszeit spielte er bis 1977 aktiv in der 1. und 2. Mannschaft Fußball.

Bei jedem Fest und jeder TuS Jubiläumsveranstaltung, das waren 5 Stück an der Zahl, half er bei der Organisation, beim Ausschank oder grillte für die TuSler leckere Würstchen und Steaks. Auch heute noch ist er immer zur Stelle, wenn seine Hilfe gebraucht wird.

Mit seinem handwerklichen Geschick half er beim Bau der neuen TuS Hütte, dem Anbau des Vereinsrings an der Mehrzweckhalle und dem Bau der Funktionshäuser auf dem Sportplatz.

Stattliche 30 Jahre stand er dem Gesamtverein, und 10 Jahre der Abteilung Wintersport, als Zeugwart zur Verfügung.

Mit Ausscheiden aus der Vorstandsarbeit 2004 wurde er für sein langjähriges Engagement zum Ehrenmitglied ernannt.

2017 gab es im Hause Wagner ein weiteres Jubiläum, sie konnten ihre Goldene Hochzeit feiern. Der TuS überreichte bereits Glückwünsche.