Skifreizeit des TUS Rambach

Saas-Grund-2013

In der letzten März-Woche war es wieder einmal so weit. Zum 14. Mal brach der TUS-Rambach zur Skifreizeit nach Saas-Grund im Schweizer Wallis auf.

Nach einer reibungslosen Fahrt kam unsere Gruppe, die in diesem Jahr aus 51 Personen bestand, am Zielort an. Dort wurde direkt die Zimmeraufteilung auf die Häuser Moonlight und Étoile vorgenommen, die in direkter Nachbarschaft zueinander lagen. Koffer schleppen, Ski ausleihen, einkaufen, … nun waren zunächst einmal einige praktische Dinge zu erledigen, bevor es danach zum Abendessen und anschließenden Treffen im Gemeinschaftsraum gehen konnte. Die routinierten Skifreizeit-Teilnehmer, manche Mitglieder des TUS fuhren bereits das 14. Mal mit, gaben gerne Tipps und Ratschläge an diejenigen weiter, die zum ersten Mal dabei waren.

Am nächsten Tag konnte es endlich losgehen. Gespannte Erwachsene und aufgeregte Kinder trafen sich am Kreuzboden zu den obligatorischen Aufwärmübungen. Hier galt, die Skikurs-Kinder machen mit, die Erwachsenen können sich jederzeit ein Alternativ-Programm überlegen.

Es folgten 6 wunderschöne Ski-Tage mit sehr wechselhaftem Wetter, glücklichen Kindern, gut gelaunten Erwachsenen und allem, was man für einen erholsamen Skiurlaub benötigt. Höhepunkt war auch in diesem Jahr das Skirennen für alle Altersklassen (die jüngste Teilnehmerin war 2 Jahre alt und bezwang die Strecke zwischen Papa´s Beinen). Für die Erwachsenen gab es eine besondere akrobatische Einlage, verknüpft mit einer netten Station im Tiefschnee. Beides wirbelte die Endergebnisse – im Vergleich zu den Vorjahren – gründlich durcheinander. Nach dem Rennen gab es für die Kinder Chicken Nuggets und Pommes satt (Danke an den TUS!!!) und manche Erwachsenen mussten sich zuerst einmal die Lachtränen wegwischen. Nach der feierlichen Siegerehrung am Abend war die Gelegenheit, Danke zu sagen: An die Organisatoren, für einen tollen, reibungslosen Ablauf und an die Skilehrer für die Super-Betreuung! Danach brach auch schon der letzte Tag an und die Vorbereitungen für die Heimfahrt wurden getroffen. Diese verlief ebenso unproblematisch wie die Hinfahrt und dabei wurde bereits der Termin für die 15. Skifreizeit 2014 verkündet.

Rückblickend kann man sagen, das Gemeinschaftserlebnis in dieser Gruppe war wunderbar! Jeder war für den anderen da, wer Ruhe suchte, fand Ruhe, wer Après-Ski und Gaudi suchte, fand dies auch! Ob Skifahrer, Wanderer, Kleinkind oder Rentner, jeder kam auf seine Kosten. Wir freuen uns schon auf das nächste Mal!

Silke Mayr