Karl Göbel zum 90. Geburtstag

Karl Göbel, Jahrgang 1922, ist [ausweislich der mir vorliegenden Mitgliederliste] seit 01.01.1937 Mitglied beim TuS-Rambach.

Er machte in Wiesbaden eine Lehre als Stuckateur und Weißbinder und arbeitete, mit entsprechender Kriegsunterbrechung, bis 1964 in seinem Beruf. Dann kam ein großer Schritt in seinem Leben: er trat als Schulhausmeister der Adolf-Reichwein-Schule in den Dienst der Stadt Wiesbaden ein und war bis ins Jahr 1985 somit außer für die Schule auch als Hallenwart für die Mehrzweckhalle zuständig. Hier war er über 20 Jahre der gute Geist, manchmal auch mit markigen Worten, und bekam seinen Spitznamen „Hallekall“. Karl gehörte langjährig, auch nach seiner Pensionierung, der Seniorenturngruppe an.
Er ist seit 1944 verheiratet, hat eine Tochter, 1 Enkelin und einen Urenkel.

Wir wünschen ihm für die nächsten Jahre weiterhin viel Gesundheit.