About PDaube

Author Archive | PDaube

TuS Rambach lädt erstmals zur Outdoor-Fitness-Saison ein

Attraktives Rundum-Angebot für Groß und Klein

Wiesbaden, xx. März 2018. (ugw) Endlich – der Sommer steht vor der Tür und viele sehnen sich bei den immer milder werdenden Temperaturen nach gemeinsamen Outdoor-Aktivitäten und individueller Fitness. Dass dies sich wunderbar kombinieren lässt und dazu auch noch Spaß macht, beweist der Lauftreff des TuS Rambach mit seinem neuen Outdoor-Fitness-Programm. Am 21.04. um 16 Uhr startet die Fitness-Saison auf dem Sportplatz in Wiesbaden-Rambach. Erwachsene als auch Kinder sind dazu eingeladen, unter fachgerechter Anleitung und in kleinen Trainingsgruppen die Freude an der Bewegung zu entdecken.

zum Vergrößern bitte klicken

In der Sommer-Saison wird das Training ab diesem Zeitpunkt jeden Samstag um 16:00 Uhr stattfinden und ca. eine Stunde dauern. Das Angebot reicht vom Kids Running Camp über Nordic Walking und Outdoor Gym bis zum Lauftreff für Erwachsene. Während die Eltern beispielsweise ihre Laufeinheiten zwischen 6 und 11 Kilometern durchführen, können sich die Kleinen im Kids Running Camp bei Gymnastik, Laufspielen und Motorik-Übungen im Wald oder auf dem Sportplatz austoben. Außerdem beinhaltet das Kids-Programm auch die Vorbereitung auf das Sportabzeichen.

Für alle Erwachsenen, die nicht unbedingt begeisterte Läufer sind oder denen es aus gesundheitlichen Gründen nicht empfohlen wird, eignet sich die Nordic Walking Gruppe als ideale Alternative. Wer ganz einfach seine Fitness und Gesundheit fördern will, ist beim Outdoor Gym mit funktionellen Kräftigungsübungen und sensomotorischem Training gut aufgehoben.

Das Rundum-Angebot des TuS Rambach beinhaltet für jedermann das richtige Training im Freien und beweist den Teilnehmern, dass Bewegung Spaß und Freude machen kann! Unterstützt wird das Fitness-Programm des TuS Rambach von Fraport, der Wiesbadener Agenturgruppe UGW sowie der Wiesbadener Volksbank eG.

Comments are closed

„Vereint bewegen“ – ein Motto, das der TuS Rambach lebt

Sport- und Familienfest 2011 im Rahmen der Aktivitäten im 150. Jubiläumsjahr

Bildersammlung

150 Jahre TuS-Rambach! Das muss natürlich gefeiert werden! Und was liegt bei einem Sportverein näher als ein gemeinsames Sport- bzw. Spielefest? Unter dem Motto „Spiele ohne Altersgrenzen“ wurde am 21. August gemeinsam „gesportelt“.
Im Rahmen des Jubiläumsjahres des TuS-Rambach wurden schon einige Aktivitäten wie die Akademische Feier, die Jubiläumsparty und die Abnahme der Sportabzeichen durchgeführt. Um die Kette der Feierlichkeiten fortzusetzten, fand am 21. August ein großes Familien- und Spielefest auf dem Rambacher Waldsportplatz statt, mit dem erklärten Ziel Jung und Alt auf sportliche Weise zusammenzuführen.

Dazu hatte das Orga-Team unter der Leitung von Rüdiger Streck in mehreren Abstimmungstreffen ein ansprechendes und abwechslungsreiches Programm auf die Beine gestellt. Gerade das Spiel-und Familienfest verwirklichte das neue Vereins-Motto „Vereint bewegen“ eindrucksvoll, galt es doch möglichst generationsübergreifende Mannschaften zusammenzustellen. Belohnt wurden die Teams, deren Gesamtalter aus den 4 bis maximal 6 Teampartnern 100 bis 150 Jahre und mehr betrug. Bereits vor dem 1. Spiel wurde hierfür bereits ein komfortables Startpolster an Punkten gutgeschrieben. Insgesamt mussten danach dann 8 Spielstationen gemeistert werden:

1. Klettern am Berg auf Zeit – professioneller Kletterberg mit Seilsicherung

2. Wassertransport mit der Schubkarre – ein Lach-Highlight, hier mussten ein Teammitglied in der Schubkarre sitzend darauf achten kein Wasser zu verschütten während ihn ein Team-Partner durch den Parcours schob.

3. Skifahren im Sommer –( wäre nach dem heftigen Regen fast zur Wasserski-Fahr-Station geworden). Hier wurden 3 Teammitglieder auf einem Paar Skier festgeschnallt und mussten auf Zeit einen Hindernisparcours ablaufen und dabei mit einer 4 m Lanze TuS Ballons zerstechen.

4. Fahrrad Biathlon – 2 Teammitglieder mussten die Hindernisstrecke meistern – u.a. eine Wippe überqueren und dann stehend bzw. liegend mit einem Laser-Gewehr möglichst viele der 5 „Scheiben“ treffen. Der Schießstand hatte noch lange nach offiziellem Wettkampf-Ende eine regen Zuspruch.

5. Teppich-Fliegen – hier konnten die Teams ihr Zusammenspiel besonders gut unter Beweis stellen- 4 Teammitglieder erhielten 5 Teppichfliesen- 1. Fliese legen, betreten, 2. Fliese legen betreten- 2. Teammitglied rückt nach, 3. Fliese legen etc. Der Boden durfte dabei nicht berührt werden.

6. Feuerwehr Einsatz – hier konnte man, dank Unterstützung der Rambacher Feuerwehr, spielerisch den Ernstfall proben – es galt mit der Handspritze 6 „Brände“ zu löschen – ein Teammitglied durfte pumpen, das andere Löschen.

7. Jonglage – oder fühle die Energie des Balles. Ein Rohr ist gebogen, ein im Rohr liegender Ball muss durch Wippbewegung so in Schwung gesetzt werden, dass er aus dem einen Rohrende herausfliegt und mit dem anderen Rohrende aufgefangen wird.

8. Und als krönender Abschluss musste das Team aus vorgegebenen Begriffen ein Jubiläumsgedicht schreiben und vortragen.

Vor allem die „Laser-Biathlon-Schießanlage“, aber auch die eigens für das Fest angemietete mobile Kletterwand sorgte für sportliche Begeisterung bei den insgesamt 21 Teams, die an den Start gingen. Insgesamt 105 Teilnehmer im Alter von 2-80 Jahren kämpften auf dem Rambacher Waldsportplatz um Ruhm und Sieg.

Als Sieger mit 130,5 Punkten ging das Team „Die WaGauers“, gefolgt von den „Die 5 HiNeTos“ (128 Punkte) und dem Team „Mehr Strecks“ (125 Punkte) vom Platz. Mit gleicher Punktzahl wie die Drittplatzieren, jedoch mit geringerem Gesamtalter erreichte das Team der „TB Promille“ den vierten Rang. Die höchste Alterspunktzahl erreichte mit zusammengerechnet 341 Jahren das aus dem Rambacher Ortsbeirat gebildete Team „Für Rambach“ , das mit 124 Punkten den fünften Platz erlangte. Alle genannten Gewinnerteams erhielten Gutscheine im Gesamtwert von 450 €, die beispielsweise dazu genutzt werden könnten, um die wetterfeste Sportgarderobe aufzufrischen.

Den Abschluss des aktiven sportlichen Teils der Veranstaltung bildete ein Einlagenspiel im „Steckenpferd-Polo“. Dabei versuchten 6 gegen 6 Spieler, mit einer Hand ein Holz-Steckenpferd zwischen den Beinen zu halten und mit der anderen Hand mit Hilfe eines Hockeyschlägers einen kleinen Ball ins gegnerische Tor zu treiben. Im fairen Duell des TuS Rambach gegen den TB Rambach konnte sich keine der beiden Mannschaften entscheidend durchsetzen, was letztlich im Spielergebnis von 1 : 1 Toren seinen Niederschlag fand.

Der gemeinsame Start zum Luftballon-Weitflugwettbewerb machte deutlich, dass die 105 Teilnehmer und Begleiter trotz Regen das Motto „vereint bewegen“ beim Spiel- und Familienfest bis zum Ende wörtlich genommen haben. „Wenns nass ist, staubt es wenigstens nicht“, schmunzelte unser TuS-Vorsitzender Rolf Eckhardt. Die Siegerehrung der fünf bestplatzierten Teams und die namentliche Verlesung aller Mannschaften rundeten den vielseitigen und spannenden Tag ab.

Ein rundum gelungenes Fest, das Alt und Jung gleichermaßen begeisterte. Und so freut sich nicht nur Rolf Eckhardt auf die Fortführung des Events in 150 Jahren. ..

Peter Daube

Kommentare { 0 }