Bericht über die Nachwanderung des TuS-Rambach am 16.02.2018

Auch in diesem Jahr war der Wettergott wieder den Rambachern hold und die diesjährige Nachtwanderung war wieder sehr gut besucht. Insgesamt 51 Teilnehmer/innen, darunter 30 Kinder und Jugendliche, haben sich nach der Begrüßung durch den Abteilungsleiter des TuS und Organisator Jürgen Mauer auf den Weg gemacht, um durch den teils schneebedeckten, teils matschigen und dunklen Rambacher Wald zu spazieren. Wegen möglicher Astbruchge-fahr wurde sich überwiegend auf befestigten Wegen bewegt, was aber der Stimmung keinen Abbruch bescherte. Es waren mehrfach Baumstämme, nur durch Fackeln ausgeleuchtet, zu überqueren bzw. darauf entlang zu laufen und einige Übungen des Trimm-Dich-Pfades zu bewältigen und beim Zwischenrast warteten Mohrrüben und süße Leckereien.

Nach der gut 90-minütigen Wanderung auch über Teile des Waldlehrpfades konnten sich dann alle Teilnehmer/innen beim obligatorischen Kinderpunsch und heißen Würstchen am Lagerfeuer aufwärmen und erholen.


Herzlichen Dank an Elke, Fred, Herbert, Renate und Steffie für die tatkräftige Unterstützung, und ganz besonders dem Team der Jugendfeuerwehr Rambach, das die Fackelträger/innen sicher durch den Wald begleiteten. Es war wieder ein wunderschöner Abend, und am Ende waren alle müde und freuen sich schon auf die nächste Nachtwanderung im Jahre 2019

Kommentare geschlossen