Archiv | Abteilung Wintersport RSS Feed für diese Auswahl

WISPO 25h Lauf 2015…

Es ist geschafft – Die legendären 25 Stunden sind vorbei.

25hLauf2015letzteRunde

Das Kinderteam konnte mit 233 gelaufenen Runden den 3. Platz (von 9) verteidigen und das Siegerpodest erklimmen. Mit beachtlichen 347 Runden, 9 mehr als im vergangenen Jahr, belegte das Funteam den 16. Platz (von 63).

25hLaufSiegerehrung

Danke an Alle, die es möglich gemacht haben, dass der TuS mit
50 Läufer/Innen bei diesem Event an den Start gehen konnte.

25hLauf2015Gruppenbild

Kommentare { 0 }

27.09.2015 – 56. Lauf Rund um den Kellerskopf – Anmeldung

RuK2015_600

Die Anmeldung zum 56. Lauf „Rund um den Kellerskopf“ ist jetzt möglich. Zusätzlich finden Sie weitere Informationen auf unserem Flyer.

Download Flyer

TextRuK2015

Kommentare { 3 }

Tolle Beteiligung beim RunUp der Rambacher Lauftreffs

Ein herrlicher Frühlingstag lockte am Samstag dem 18. April fast 60 Teilnehmer von jung bis alt zum RunUp am Rambacher Sportplatz, um beim Lauftreff mit in die neue Saison zu laufen oder walken.

RunUp2015Bild1

Alle Gruppen, angefangen bei den Jüngsten im Kinderlauftreff, den erwachsenen Läufern und auch bei den Nordic Walkern, konnten sich über das (Wieder-) Erscheinen von neuen Teilnehmern oder länger Pausierenden erfreuen. Wir wünschen uns, dass diese das Lauftreffangebot nun über die Sommermonate wieder regelmäßiger nutzen.

RunUp2015Bild2

Zu dem von Lauftreffleiter Horst Viertler angebotenen Lauf-Einsteigerkurs erschienen 8 Interessierte, um unter fachlicher Anleitung mit Tipps und Tricks zum Laufen versorgt zu werden. Die bereits im Wald vermittelten praktischen Hinweise wurden dann später nach dem Lauf in der TuS Hütte von Horst im Rahmen einer Präsentation mit der nötigen Theorie untermauert.

RunUp2015Bild3

Wie üblich, hatten die regelmäßigen Lauftreffteilnehmer wieder reichlich Kuchen und auch deftige Leckereien mitgebracht, die nach dem Lauf in geselliger Runde verspeist werden konnten. Dazu gab es mittels Beamer einige Bildimpressionen von dem am 7. und 8. Februar veranstalteten Langlauf-Wochenende in der tief verschneiten und sonnigen Rhön.

So fand der diesjährige RunUp einen gemütlichen Ausklang.

Comments are closed

RunUp 2015 am 18.04. mit Einstieg in Laufkurs für Laufanfänger

5 km ohne Pause in 10 Wochen

Der TUS Rambach organisiert diesen Kurs im Rahmen seines Lauftreffs.

Zum Einstieg wird es beim Run up am 18.04.15 einen Vortrag zum Thema Lauftipps für Laufanfänger geben.

Auch in der Nordic-Walking-Gruppe gibt es Tipps für Einsteiger.

Wir freuen uns auf rege Teilnahme!

RunUp2015

Comments are closed

Wintertraum in der Rhön für die Langläufer des TuS…

14 Wintersportler/Innen hatten am Wochenende vom 7./8. Februar Quartier in der Skihütte des Skiclubs Hanau in Gersfeld-Mosbach in der Rhön bezogen, um von dort aus die nahen Loipen im Gebiet des Roten Moors unsicher zu machen.

LL2015_01

Der Großteil der Mannschaft war bereits am Freitagabend angereist. Nachdem wir uns nach gemeinsamem Kochen mit einer zünftigen Gulaschsuppe gestärkt hatten, gingen wir zum gemütlichen Teil über und es wurde Karten gespielt und nette Gespräche bei einem Gläschen Wein, Bier oder einem Tee geführt.
Am Samstag früh stießen die restlichen Teilnehmer schon während des Frühstückes in der Hütte hinzu und dann ging es gemeinsam in die herrliche Winterlandschaft.

Sonnenschein, ein halber Meter Schnee, minus 5 Grad und perfekte Loipen – schöner kann es für einen Langläufer kaum sein.

LL2015_02

Als Startpunkt hatten wir den Parkplatz Schwedenwall gewählt, von dort ging es dann in Richtung Loipenzentrum und schließlich erklommen wir beim Heidelstein den höchsten Punkt (ca. 900m) der Loipe. Von hier aus öffnete sich ein herrlicher Blick auf die Wasserkuppe. Reif und Wind hatten die umstehenden Bäume und Sträucher in bizarr anmutende Gebilde verwandelt. Die darauf folgende tolle Abfahrt belohnte uns für den schweißtreibenden Aufstieg. Der Weg zurück zum Schwedenwall wurde von der Erwartung auf eine Stärkung während der Mittagspause in der Skihütte versüßt.

LL2015_04

Am Nachmittag wurden dann die schmalen Latten noch einmal angeschnallt, um den herrlichen Wintertag auch wirklich voll und ganz auszukosten. Noch einmal zog es uns zum Loipenzentrum und dort teilten wir uns dann auf und die Leistungsstärkeren hängten eine etwas weitere Schleife daran. Auf dem Rückweg nahm dann die Kraft der Sonne merklich ab und die Kälte zehrte zusätzlich zu den gut 30 zurückgelegten Tageskilometern.

Nach diesem ausgiebigen Skitag freuten wir uns schließlich auf eine warme Dusche und ein leckeres Abendessen, was wieder in Gemeinschaftsleistung zubereitet wurde. Ein Glühwein verkürzte die Zeit bis zum Essen. Der Abend klang nach labendem Nudelgericht mit frischem Salat in gemütlicher Runde aus. Die kleine 4 jährige Anna, die mit ihrer Mama bis zur Dämmerung zum Alpin- Skilaufen unterwegs gewesen war, erklärte sehr bestimmt, dass sie auch am Sonntag nicht auf den Schlitten wolle. „Sitzen und Beine krumm ist blöd, ich mag auch morgen lieber wieder Skifahren mit Beine grad…“

Am Sonntag nahmen wir uns dann, wegen erwartetem Andrang durch eine Veranstaltung am Loipenzentrum, eine Skiwanderung auf der Strecke vom Schwarzen Moor in Richtung Thüringer Hütte vor. Die Sonne machte sich rar, es ging auf freiem Feld zeitweise ein scharfer Wind – man musste sich also warmlaufen. Da wir einen ziemlich langen Grätsch-Anstieg überwinden mussten, war das jedoch an dieser Stelle kein Problem – uns wurde ziemlich warm. Der Weg bis ganz zur Thüringer Hütte wäre etwas zu weit geworden, also drehten wir nach einer knappen Stunde um und machten uns auf den Rückweg. Durch den Wald konnten wir uns über eine schöne lange Abfahrt freuen. Hungrig kamen wir dann am Ausgangspunkt zurück und kehrten zur Stärkung in der Sennhütte ein. Hier wurde das Motto „Slow Food“ wörtlich genommen und auch beim Service gelebt, man hatte wahrhaftig das Gefühl „entschleunigt“ zu werden J.

Im Anschluss fuhren wir zum finalen Aufräumen und Einpacken zu unserer Skihütte zurück und ein schönes Wochenende mit viel Bewegung im Schnee und an der frischen Luft mit Lust auf Wiederholung ging zu Ende.

LL2015_03

Vielen Dank an Alle, die durch ihren Einsatz vor oder während der 2 Tage in der Rhön zum Gelingen dieses schönen Wochenendes beigetragen haben.

Comments are closed

Ausfall Turn- und Übungsstunden

Ausfall von Turn-/Übungsstunden:

TagDatumUhrzeitGrund
Freitag bis Montag05.-08.02.2016ab 14:00 bis abendsFastnacht, Rambacher
Fastnachtsgesellschaft
Donnerstag
bis Samstag
18., 19.und
20.02.2016
komplettMontage der Rollläden
Comments are closed

Einladung zur ordentlichen Mitgliederversammlung der Abteilung Wintersport

am Donnerstag, den 13.11.2014 um 20.00 Uhr
in der TuS – Hütte auf dem Sportplatz in Rambach

Tagesordnung:
1. Begrüßung
2. Genehmigung des Protokolls der Mitgliederversammlung 2013
3. Berichte des Abteilungsleiters und der Referenten
4. Entlastung
5. Neuwahlen
6. Verschiedenes

Wir bitten Sie, die Vorstands- und Vereinsarbeit durch Ihre Teilnahme an dieser Versammlung zu unterstützen und freuen uns auf Ihren Besuch.

TuS Rambach
Abteilung Wintersport

Comments are closed

55. Waldlauf „Rund um den Kellerskopf“ im Rambacher Jubiläumsjahr

2014 steht Rambach unter dem Motto „750-Jahre-Rambach“. Und es gab ein weiteres Jubiläum: Zum 55. Mal fand am 28.09.14 der Waldlauf „Rund um den Kellerskopf“ statt.

Nach einige Wetterkapriolen im Juli erhielten wir von den Förstern eine Info, dass auf den Laufstrecken (vor allem der 11-km-Runde) viele Bäume entwurzelt wurden und quer über den Wegen liegen. Wir hatten Glück, der Großteil war bis Mitte September von den städtischen Mitarbeitern weggeräumt und es nur an wenigen Stellen mussten die fleißigen TuS-Helfer kurz vor dem Waldlauf noch aufräumen.

Abteilungsleiter Rüdiger Streck konnte am Wettkampfmorgen bei sehr schönem Herbstwetter ca. 250 Teilnehmer begrüßen.
Den Anfang machten die Kinder und Jugendliche über 400m, 800m, 1300m und 2600m. Insgesamt erreichten 83 Kinder und Jugendliche das Ziel, die größte Gruppe (36 Läufer/innen) war auf der 800m-Strecke unterwegs.

Im Anschluss folgten die Starts zum Halbmarathon, der erstmals 2009 zum 50. Waldlauf „Rund um den Kellerskopf“ angeboten wurde. Die 21km-Strecke teilt sich in drei Runden (5km, 11km und 5km) und bietet auch für Teams die Möglichkeit, sich die Strecke zu zweit oder dritt zu teilen. Das Halbmarathonziel erreichten 94 Einzelläufer und 6 Teams. Fenner Collis (LC Olympia Wiesbaden) siegte in einer Zeit von 1:16:40 Stunden. Nur 10 Minuten nach dem Halbmarathonstart gingen die Läuferinnen und Läufer über die 10km und 5km auf die Strecken.

Teilnehmer und Zuschauer konnten sich mit Würstchen und Kartoffelsalat oder am Kuchenbuffet stärken. Mehr als 20 TuS-Bäckerinnen hatten für eine große Kuchenauswahl gesorgt. Witzige war, dass sich drei Läufer im Vorfeld bereits unter dem Teamnamen „10km bis zur Kuchentheke“ angemeldet hatten. Man kann davon ausgehen, dass sie die Rambacher Kuchentheke aus dem letzten Jahr in guter Erinnerung hatten.

Bei der abschließende Siegehrung überreichte Rüdiger Streck den Siegern in den einzelnen Altersklassen Pokale, die Zweit- und Drittplazierten wurden mit Plaketten belohnt.

Wie in den vergangenen Jahren verlosten wir fünf Sachpreise unter allen Kindern, die das Ziel erreicht hatten. Sie konnten sich über Tischtennis- und Badmintonschläger und eine Armbrust freuen.
Das Orgateam um Rüdiger Streck konnte sich über Lob der Teilnehmer freuen. Hier sind einige Beispiele:

  • Danke, auch an die vielen fleißigen Helfer, die diesen tollen Lauf immer wieder möglich machen!!!! Ihr habt sogar den Wald herbstlich angemalt, Sonnenschein geordert und besonders auch für die “kleinen” Läufer/innen ein sehr schönen Tag organisiert!!
  • Eine tolle und gelungene Veranstaltung!
  • Mein erster Halbmarathon, eine tolle Strecke, danke an alle Helfer!
Kommentare { 0 }

Ergebnisse des RuK 2014

Die Ergebnisse des Laufs sind hier zu finden.

Kommentare { 0 }

10. WISPO-25-Stunden-Lauf

Der TuS war wieder mit 65 Läufer/innen in drei Teams am Start!

Die Teilnahme am WISPO–25-Stunden-Lauf im September gehört seit Jahren zum festen Programm des TuS Rambach. Auch in diesem Jahr konnten wir in jeder Kategorie ein Team an den Start schicken: Ein Sportteam, ein Kinderteam und ein Funteam.

DSC_0229

Die ersten Vorbereitungen begannen bereits im Frühjahr. Rüdiger Streck (Sportteam), Christoph Hinsken (Kinderteam), sowie Petra Sulzbach und Silke Becker (Funteam) riefen zur Teilnahme auf, die Startplätze waren schnell belegt und die Anmeldung konnte erfolgen. Viele waren bereits mehrfach dabei, einige wechselten altersbedingt vom Kinderteam in das Funteam.

25-Std.-Lauf 2014 02

In den letzten Tagen vor dem Laufwochenende wurde es noch turbulent. Im Fun- und Kinderteam gab es Ausfälle und nun galt es die Plätze neu zu besetzen. Letztendlich waren wir mit insgesamt 65 Teilnehmern vollzählig und konnten zum Lauf antreten.
Am Freitagnachmittag packten wir am Sportplatz das TuS-Zelt, sowie das von der Feuerwehr geliehene Zelt, Bierzeltgarnituren, Getränke, Heizpilze und vieles mehr in einen Transporter, der uns freundlicherweise vom Autohaus Scherer zur Verfügung gestellt worden war, und brachten alles in den Kurpark. An unserem Stammplatz bauten wir bei teilweise heftigem Regen alles auf und hofften, dass das Wochenende nicht allzu nass würde.

Wir hatten Glück! Der Regen hörte noch am Freitag auf und zum Laufen waren Wetter und die moderaten Temperaturen (tags nicht zu warm – nachts nicht zu kalt) optimal.
Am Samstagmorgen trafen alle Läuferinnen und Läufer mit Sack und Pack im Kurpark ein. Die weiteste Anreise hatte das langjährige TuS-Mitglied Yorck Wurms, der in Belgien lebt und extra zum Lauf anreiste, um das Sportteam zu unterstützen. (Yorck und Rüdiger hatten gemeinsam bereits 1994 im TuS-Team „Rambacher Buben“ den 24 Stunden Lauf in Mainz erfolgreich absolviert.)

Die Mannschaftszelte wurden reichlich mit Verpflegung bestückt und schon bald erfolgte der Startschuss zu langen 25 Stunden!
Die Stimmung vor unserem Mannschaftsquartier war wieder einmalig. Viele Rambacher kamen um unsere Teams anzufeuern und der Wiesbadener Kurier filmte sogar unsere „La Ola-Welle“.

Das Kinderteam musste zwischen 21 und 6 Uhr eine Nachtpause einlegen, für die anderen Teams hieß es auch in der Nacht: Laufen, laufen, laufen…

25-Std.-Lauf 2014 01

In der letzten Stunde von 10 bis 11 Uhr am Sonntag ging es noch mal so richtig zur Sache. Die letzten Kräfte wurden mobilisiert. Dann waren die 25 Stunden auch schon um und es ging auf die gemeinsame Ehrenrunde.

Bei der abschließenden Siegerehrung vor der tollen Kurhauskulisse, durften die „Rennmäuse“, wie in den letzten Jahren, wieder auf das Siegerpodest. Wegen der Pause in der Nacht hatten sie nur 16 Stunden zur Verfügung und schafften 234 Runden. Das reichte für den 3. Platz.
Das Sportteam erreichte mit seinen 9 Läufern und einer Läuferin nach 387 Runden Platz 5 von 20 Teams.
In der Wertung der Funteams belegten die 25 Läufer/innen des TuS mit 338 Runden den 17. Platz von 61 Teams.

Alle Akteure haben bei den 25 Stunden im Kurpark toll gekämpft und eine prima Leistung abgeliefert. Herzlichen Glückwunsch jedem einzelnen dafür. Außerdem ist es sehr erfreulich, dass es außer Jörg‘s Sturz zu keinen laufbedingten Verletzungen kam.

Die drei TuS-Teams bedanken sich bei allen, die uns rund um die Uhr unterstützt und angefeuert haben! Vielen Dank!!!

Kommentare { 0 }