Anmeldung zum Lauf „Rund und den Kellerskopf“ 2017 ist online

Link zur Anmeldeseite

Comments are closed

Termine des TuS-Rambach

DatumUhrzeitVeranstaltungOrt
10.06.2017Weinwanderung Rüd.Eibingen
25.06.2017Familien- und Spielefest
09.-10.09.2017WISPO-25-Stunden-Lauf im Kurpark
24.09.2017Waldlauf "Rund um den Kellerskopf"
16.11.2017Mitgliederversammlung Abt. Wintersport
Comments are closed

Portrait von Manfred Streck, ein Urgestein des TuS Rambach

1948 ist Manfred Streck im Alter von 9 Jahren in den Verein eingetreten. In einem Raum des ehemaligen Gasthauses Rebstock nahm er an den Übungsstunden für Geräteturnen teil. Auch betrieb er Leichtathletik und spielte bis zur B-Jugend Fußball.

Nach einer Pause stieg er 1964 wieder aktiv in das Vereinsgeschehen ein. Von 1968 bis 1980 übernahm er, mit einer kurzen Unterbrechung, die Aufgaben des TuS- Jugendwartes und leitete das Leichtathletik-Training.

Gleichzeitig stellte er sich, von 1975 bis 1997, der Wintersportabteilung als Sportwart Nordisch und Trainer / Übungsleiter zur Verfügung. In dieser Funktion besuchte und organisierte er diverse Veranstaltungen und Wettkämpfe, wie z.B. Skilanglaufwettbewerbe, Waldläufe, Radtouren usw.
1996 lenkte er 2 Jahre lang, als stellvertretender TuS-Vorsitzender, das Geschehen des Vereins mit. 1997 übernahm er die Leitung der Abteilung Wintersport. Dieses Amt gab er 2002 an seinen Sohn Rüdiger ab und widmete sich bis vor kurzem den Aufgaben beim Ältestenrat.

Mit seinen fundierten Kenntnissen war er auch als Mitorganisator und Helfer der
100-, 125- und 150‑Jahr‑Feier vom TuS und 25- und 50‑Jahr‑Feier der Abteilung Wintersport gefragt. Selbstverständlich half er beim Ausbau der TuS-Hütte und dem Bau der Funktionshäuser auf dem Sportplatz.

Mit Gründung der Nordic-Walking-Gruppe des Lauftreffs übernahm er, zusammen mit Gerd Becker, lange Jahre die sportliche Leitung.

Für sein jahrelanges Engagement im Verein wurde Manfred Streck 2003 zum Ehrenmitglied ernannt.

Auch geselliges Engagement darf nicht fehlen. Seit Jahren organisiert er mit Gerd Becker die Fahrt in den Rheingau zur Eibinger Weinwanderung.

Mit seiner Ehefrau Erika unterstützt er, seit der Teilnahme des TuS beim 25‑Stundenlauf, die Läufer. Sie sitzen, vor allem auch nachts, in der Kurve nach der Steigung und feuern an. Danke auch von meiner Seite für diese moralische Unterstützung.

Ehrungen

  • 1981 Verdienstnadel vom Landessportbund
  • 1987 Bronzene Ehrennadel vom Hessischen Skiverband
  • 1997 Ehrenbrief vom Deutschen Skiverband
  • 1997 Silberne Ehrennadel vom Hessischen Skiverband
  • 2008 Bürgermedaille in Silber von der Landeshauptstadt Wiesbaden
Comments are closed

Wanderung durch die nördliche Rambacher Gemarkung

am Sonntag, dem 07. Mai 2017,
Start um 14:00 Uhr am
Eingang Waldsportplatz

Laufstrecke vom Sportplatz zur Dicken Eiche, der Rambach-Quelle und der ehemaligen Sprungschanze über gut befestigte Waldwege zurück zum Sportplatz,​
Strecke ca. 1 3/4 Stunden Laufzeit.

Abschluss an der TuS-Hütte am Sportplatz, wo bei einer Tasse Kaffee noch die Möglichkeit zu einem kleinen Plausch besteht und Erlebnisse „von damals“ berichtet werden können.

​Wir freuen uns auf Euer kommen:
Abteilung Turnen, Jürgen Mauer, 547300 / juergen.mauer@tus-rambach.de

Comments are closed

TuS Info 01-2017 ist da

TuS-Info 01-2017

ältere Ausgaben

Comments are closed

Volljährig…

….gemeint ist in diesem Fall nicht der 18. Geburtstag, dem viele Jugendliche entgegenfiebern, sondern die 18. Familienskifreizeit des TuS Rambach nach Saas Grund im schönen Kanton Wallis. Dass der Name „Familienfreizeit“ Programm ist, zeigt auch in diesem Jahr die Altersspanne der 51 Teilnehmer, die von einem Jahr bis zu 81 Jahren reichte.

Wie schon so häufig, fanden wir auch dieses Mal hervorragend präparierte Pisten vor, die trotz der fortgeschrittenen Jahreszeit bis auf die Talabfahrt genutzt werden konnten. Selbst die Freerider kamen bei tollen Schneeverhältnissen auf ihre Kosten. Bei täglichem Kaiserwetter und moderaten Temperaturen im Skigebiet, konnte jeder seinem Hobby zu Genüge frönen. Nach einem herrlichen Skitag lud die Sonne zum Après-Ski auf der Hausbank vor unserer Unterkunft ein. Hier traf man viele glückliche Skifahrer in T-Shirts und kurzen Hosen, die den Tag Revue passieren ließen oder sich an dem Volleyballspiel derer erfreuten, die nach dem Skifahren noch nicht genug hatten und die Wiese vor dem Haus zu einem Volleyballfeld umfunktionierten. Zum Toben oder zur Abkühlung im hauseigenen Schwimmbad trafen sich viele Kinder, die so ihre beanspruchten Muskeln lockerten. Eine weitere Gruppe lockte es auf der Terrasse der gegenüberliegenden Konditorei, um den Skitag mit einer hervorragend schmeckenden Torte und dem Blick auf die Gletscherwelt ausklingen zu lassen. Kurzum: jeder entspannte sich auf seine Weise!

Besonders erfreulich war in diesem Jahr, dass alle Skiübungsleiter aus den Reihen des TuS Rambach kamen. Nach dem Grundsatz: „Die Mischung macht’s“, bestand das Team aus zwei erfahrenen Übungsleiterinnen und zwei jungen Herren, die in dieser Skisaison ihre Prüfung zum Skiübungsleiter abgelegt hatten. So wurden neue Ideen mit bewährten Methoden gemischt. Die Fortschritte, die die Kinder und Jugendlichen während der Woche gemacht haben, wurden dann auch eindrucksvoll in verschiedenen Formationsfahrten zum Abschluss dargeboten. Der guten Planung der Übungsleiter war es dann auch zu verdanken, dass immer mal wieder ein Zeitfenster für die Fortbildung der erwachsenen Skifahrer vorhanden war. Auch ist es den Übungsleitern hervorragend gelungen, einem jungen Skineuling die Freude am alpinen Skilauf zu vermitteln und ihm die ersten Schritte so fundiert beizubringen, dass er am Ende der Woche bereits an dem traditionellen Skirennen teilnehmen konnte. Somit reiht er sich erfreulicherweise in die lange Reihe der Kinder ein, die seit dem Bestehen der Skifamilienfreizeit das Skifahren in Saas Grund erlernt haben.

Nun schließen sich noch ein paar Eindrücke an, die einer der jungen Skiübungsleiter während seiner ersten Skiübungsstunden sammelte:
Es war für mich eine sehr ansprechende Erfahrung, nun, die mir als langjährigem Teilnehmer wohl bekannte Skifreizeit, als Übungsleiter zu betreuen, was ja nicht nur heißt Skifahren beizubringen sondern auch für Sicherheit und Erlebnisse zu sorgen. Wir Übungsleiter sind Lehrer, Entertainer und Betreuer in einer Person. Diesen Spagat hinzubekommen, ist nicht immer einfach, da auf die Wünsche und Ziele jedes einzelnen Kindes Rücksicht genommen wird. Mit einer so sozialen und netten Truppe empfand ich dies jedoch als ein leichtes Unterfangen. Weiterhin erleichterte das freundschaftliche Verhalten der gesamten Gruppe, welches abends und während den Hin- und Rückfahrt herrschte maßgeblich den Ablauf auf der Piste zum Besseren.
Für mich war es meiner Meinung nach ein sehr gelungener Start in eine noch hoffentlich lange Skiübungsleiterkarriere, dank dem lockeren Verhältnis in der Gruppe als auch im Skiübungsleiterteam.

T.G.

Comments are closed

25-Stundenlauf am 09. und 10.09.2017

Welche/r Läufer/In über 17 Jahre hat Lust das TuS Fun-Team im Kurpark zu unterstützen? Bei Fragen oder Interesse bitte Mail an petra.sulzbach@tus-rambach.de.

Comments are closed

Änderungen im Vorstand des TuS-Rambach

In der Mitgliederversammlung am 23.03.2017 wurden mit großem Dank unser bisheriger Vorsitzender, Rolf Eckhardt und unser Beisitzer, Fred Hottenbacher aus dem Vorstand verabschiedet.

In gleicher Sitzung wurde als neuer erster Vorsitzender Horst Viertler und als zweiter Vorsitzender Michael Pilger gewählt. Als neuer Beisitzer wird Thomas Petzold unseren Vorstand ergänzen.

Wir wünschen allen neu gewählten Mitglieder des Vorstands viel Erfolg für Ihre Arbeit.

Die aktuelle Zusammensetzung des Vorstands

Der Vorstand in der Besetzung bis zum 23.03.2017

Comments are closed

RunUp 2017 am 25.03.2017 ab 16:00

Comments are closed

Einladung Ordentliche Mitgliederversammlung 2017

Donnerstag, 23.03.2017
Beginn 20.00 Uhr
Haus Waldlust, Ostpreußenstr. 46
65207 Wiesbaden-Rambach

Tagesordnung

  1. Eröffnung der Mitgliederversammlung durch den 1. Vorsitzenden Rolf Eckhardt
  2. Berichterstattungen:
    Rolf Eckhardt, 1. Vorsitzender
    Birgit Streck, Kassiererin
    Christoph Hinsken, Mitgliedswart
    Jürgen Mauer, Abteilungsleiter Turnen
    Rüdiger Streck, Abteilungsleiter Wintersport
  3. Berichterstattung Kassenprüfer
  4. Abnahme des Haushaltsergebnisses 2016 mit Entlastung des Vorstands
  5. Ehrungen von verdienten und langjährigen Mitgliedern
  6. Wahlen Vorstand
    Erste/r Vorsitzende/r
    Schriftführer/In
    Kassierer/In
    Zeugwart/In
    Seniorenbeauftragte/r
    Jugendwart/In
    Mitgliedswart/In
    Beisitzer/Innen
  7. Wahlen Kassenprüfer/Innen
  8. Haushaltsplan 2017, Aufstellung und Genehmigung
  9. Verschiedenes

Wir freuen uns auf Ihr zahlreiches Erscheinen.

Wiesbaden-Rambach, Dezember 2017 Rolf Eckhardt (1. Vorsitzender)

Bitte richten Sie Ihre Anträge, die in der Mitgliederversammlung besprochen werden sollen, bis 20.03.2017 an den 1. Vorsitzenden oder an ein anderes Mitglied des Vorstandes des TuS Rambach.

Comments are closed

Vorstandswahlen am 23.03.2017

Die Vorstandswahlen am 23.03.2017 werfen Ihre Schatten voraus. Nachdem Rolf nicht mehr für das Amt des 1. Vorsitzenden kandidiert, wird es größere Veränderungen geben die wir, da bin ich mir sicher, gemeinsam mit neuer Besetzung im Vorstand bewältigen werden.
Hier nun einige Worte von „Rolf Eckhardt“ und den Kandidaten für den 1. Vorsitzenden „Horst Viertler“ und den 2. Vorsitzenden „Michael Pilger“

Rolf Eckhardt

Liebe Sportfreunde,
wenn es am schönsten ist sollte man aufhören sagt ein Sprichwort.

Nach 16- jähriger Tätigkeit im TuS-Vorstand, davon 14 Jahre als Ihr Vorsitzender, möchte ich mich nun zurückziehen und trete zur Wahl in der MV nicht mehr an. Ich finde, es ist an der Zeit die Verantwortung in jüngere Hände abzugeben, neue Gedanken und frischen Wind zuzulassen.

Mit Horst Viertler und Michael Pilger stehen zwei Kandidaten bereit, die im TuS – Geschehen keine Unbekannten sind. Horst Viertler ist seit einigen Jahren unser 2. Vorsitzender und Michael Pilger kümmert sich, im Abteilungsvorstand Wintersport, seit längerem um die Finanzen. Mit Beiden haben wir erfahrene Aktive die geeignet sind, auch in Zukunft das TuS- Schiff im Fahrwasser zu halten.

Die 14 Jahre als Vorsitzender waren eine sehr schöne Zeit, in der ich im Verein und in der Begegnung mit Ihnen, viele positive Erfahrungen gemacht habe. Ich konnte immer mit der Unterstützung meines Vorstandes rechnen und wir haben zusammen vieles erreicht. Dafür sage ich herzlichen Dank.

Mein ehrenamtliches Engagement für die Gesellschaft währt jetzt über 50 Jahre, davon 40 Jahre in verschiedenen verantwortlichen Positionen.
Ich finde, das ist genug. Ich wünsche meinem Nachfolger und dessen Stellvertreter, sowie dem gesamten Vorstand für die Zukunft alles Gute. Ich stehe, wenn es nötig sein sollte, gerne mit meinem Rat zur Verfügung und werde meine sportlichen Aktivitäten bei Jungsenioren und Lauftreff weiter führen.

Bleiben Sie fit
Ihr
Rolf Eckhardt

Horst Viertler

Horst Viertler

Liebe TuS Mitglieder, lieber Rolf,
ich möchte mich zunächst für die tolle Arbeit, die Rolf als 1. Vorsitzender in den letzten 14 Jahren geleistet hat, bedanken.

Seit 2002 bin ich im TuS Rambach Mitglied, seit 2007 Lauftreffleiter gemeinsam mit Michael Back und seit 2010 arbeite ich als 2. Vorsitzender im Vorstand mit. Obwohl ich kein „ Rambacher“ bin, habe ich durch meine Aktivitäten im Verein viele liebe und nette Menschen kennengelernt.

Dies ist auch der Grund warum ich mich weiter im Vorstand engagieren möchte und für das Amt des 1. Vorsitzenden kandidieren möchte. Da ich im Falle einer Wahl vom Amt des 2. Vorsitzenden zurücktreten werde, wird auch hier ein Nachfolger gesucht. Wir bemühen uns schon seit längerem neue Interessenten für die Vorstandsarbeit zu gewinnen, was leider oft nicht so einfach ist.

Michael Pilger

Michael Pilger

Umso glücklicher sind wir, dass wir auch für den 2. Vorsitzenden jemand geeignetes gefunden haben, der sich zur Wahl stellt. Michael Pilger ist seit 2002 Mitglied im TUS Rambach und ist seit dem als Kassenart für die Abteilung Wintersport aktiv.

Ich bitte alle TuS Mitglieder zahlreich zur Mitgliederversammlung zu kommen, damit ich mich persönlich vorstellen kann.

Bis dahin
Ihr
Horst Viertler

Kommentare { 0 }